2014 – Vom Karma zum Kapitalismus

2014 – Vom Karma zum Kapitalismus

Das neue Jahr ist nun knapp drei Tage jung und ich hoffe, dass auch du einen harmonischen Jahresübergang hattest und mit ein paar guten Vorsätzen (na, wie wäre es mit ’nem Yoga Kurs? :)) in 2014 gestartet bist. Für uns bedeutet der Anfang des Jahres einen Übergang – bis Weihnachten…

Weiterlesen

Yoga als Therapie

  Die vedischen Wissenschaften im Gesamtkonzept   Morgens 05.30 Uhr, irgendwo in den U.S.A., nah der mexikanischen Grenzen: Eine kleine Gruppe mutiger Yogis steht zur täglichen Sadhana bereit – Zungenschaben, Nasenspülung, Augenwäsche inklusive. Was als intensives Selbstfindungsabenteuer beginnt, entwickelt sich zur Grundlage einer neuen Yogatherapie.   Das fehlende Bindeglied Der…

Weiterlesen

Yoga und der Winter-Blues

Feiertage, Geschenke-Stress und die Sonne eine Seltenheit. Nicht wenige leiden in dieser Jahreszeit an S.A.D. (Winterdepressionen) – ironischerweise bedeutet die Abkürzung „sad“ auf deutsch auch so viel wie „traurig“. Wenn Sie sich ungeliebt fühlen oder deprimiert, wenn Sie sich als schwach, eifersüchtig oder sonst etwas empfinden, so befindet sich auch…

Weiterlesen

Ohne Veränderung gibt es keinen Fortschritt

Wie immer verfliegt die Zeit! In Kürze neigt sich 2013 dem Ende zu und wiederum steht uns allen Großes, Neues und Ungewisses bevor. Es ist leichter für die Menschen, einen großen Wandel zu durchlaufen als einen kleinen. ~ Dean Ornish Für mich war es an der Zeit, einhergehend mit den…

Weiterlesen

Es geht um’s Gefühl, dass bleibt…

[:de]Wie ist das eigentlich mit dem Yoga? Einerseits habe ich in den Jahren gelernt, nichts geht ohne Tapas. Tapas bedeutet in diesem Fall so viel wie das innere Brennen, das innere Verlangen oder ganz einfach Motivation und Wille zur sich weiterzuentwickeln, trotz Hindernissen, Schmerz und Unbehagen. Andererseits heißt es ja…

Weiterlesen

Das PatriQio Experiment – „Deine Großzügigkeit wird belohnt“

[:de]So oder ähnlich stand es letzten im Glückskeks beim Vietnamesen. Haben Vietnamesen eigentlich normalerweise Glückskekse? Wo wir gerade beim Thema sind, meine erste Lehrerin und bis dato größte Inspiration, Twee Merrigan, ist halb-Vietnamesin – und sie gab mir auch den Namen „Patricio“ – aus dem ich „PatriQio“ ableitete, da Qi…

Weiterlesen

Ich muss noch kurz die Welt retten?!

[:de]Namaste 🙂 Mal wieder ein Blogpost nach mehreren interessanten Wochen – Zeit zur Reflektion und Bestandsaufnahme. Das Positive und das Negative wechseln sich fließend ab – einerseits unterrichte ich nun recht regelmäßig und mit einer gewissen Souveränität. Bis dahin war es doch ein langer, steiniger Weg, voller Rückschläge und innerer…

Weiterlesen

Wie das Leben so spielt – Meine „ganze“ Geschichte

[:de] Fünf Jahre eines Lebens – von Bali bis Arizona, vom Krankenbett zum Yogalehrer, vom Verlust des Glaubens zurück zur Spiritualität. Eine wahre Geschichte, wie das Leben so spielt. Ich hatte schon lange damit geliebäugelt, ein Buch über die letzten Jahre zu schreiben – doch wen interessiert es überhaupt? Kann…

Weiterlesen

Sangha, Beginner’s Mind und Zukunftsvisionen

[:de]Oktober 2013 – und die Veränderungen in meinem Leben nehmen nicht ab – im positiven Sinne. Knapp 3 Jahre liegt meine erste Yogalehrer Ausbildung zurück und erst jetzt hab ich mich an den Gruppenunterricht herangetraut – oder besser gesagt, fühlte mich dafür bereit und berufen – auch dank‘ eines Appells…

Weiterlesen

„Es ist nie zu spät, der zu sein, der du hättest sein können.“

[:de]Das Zitat stammt ursprünglich von George Elliot und ist grob übersetzt…in den letzten Wochen ging es mir immer wieder durch den Kopf, wenn ich mich dabei erwische, damit zu hadern, was ich bisher aus meinen Möglichkeiten und Potenzial gemacht habe. Dabei brauche ich mich nicht zu verstecken – Unternehmer, Yogalehrer…

Weiterlesen